Til Schweiger und Ai Weiwei drehen gemeinsamen Film in Berlin

Neue Episodenfilme braucht das Land! Nach Paris Je t’aime (2006), New York I Love You (2009) und Rio, Eu Te Amo (2014) ist jetzt der nächste in Produktion, der gleich in dreifacher Hinsicht interessant ist: Der Film spielt in Berlin. Mit an Bord: Künstler Ai Weiwei und Til Schweiger.

Ai Weiwei, der chinesische Künstler und Regimekritiker, wird die erste Episode des Filmes drehen. Da er allerdings seine Heimat China nicht verlassen darf, werden die Regieanweisungen via Skype gegeben und von seinem Vertreter vor Ort, Regisseur Claus Claussen, umgesetzt. In der Geschichte wird Ai Weiwei laut der Produktionsfirma auch selbst mitspielen – die Geschichte handelt von einem Vater, der seinen Sohn nicht besuchen darf. Erinnert stark an Weiweis eigene Geschichte. Während der in China festsitzt, leben seine Frau und sein Sohn nämlich in Berlin. Das Skript zur ersten Episode stammt übrigens auch von seiner Frau. Und: Sein Sohn wird auch mitspielen. Klingt nach Family Affair.

Welche Rolle Schweiger übernehmen wird, ist noch nicht bekannt. Da der Dreh bereits dieses Wochenende statt findet, wird man sicherlich bald mehr erfahren.

04.02.2015 | Kategorien Berlin, Film, News | Tags , , , ,