Diäten als Stillleben 

Der italienische Fotograf Dan Bannino hat  die Essgewohnheiten Prominenter als Stillleben inszeniert  – und bedient sich dabei ästhetischer Stilmittel der Renaissance.

Mehr Gewicht bekommen die Diäten durch die wie Ölgemälde wirkenden Fotografien in der Tat. Opulent inszeniert wird alles von exzessivem Alkoholkonsum bis zur offenbar in gewissen Kreisen existierenden Annahme, eine komplett in Lila gehaltene Diät könnte dem Schwinden des Eigengewichts zuträglich sein.

Bannino wirft einen interessanten neuen Blick auf eine von Diäten besessene Esskultur. Wie kam es zu dem Projekt, das optisch so hervorragendes Futter liefert? 

Dan Bannino: "With this series my aim was to capture the beauty that lies in this terrible constriction of diets and deprivation, giving them the importance of an old master's painting. I wanted to make them significant, like classic works of arts that are becoming more and more weighty as they grow older. My aim was to show how this weirdness hasn’t changed even since the 15th century." 

Unter anderem Beyoncés "Cleansing Diet" (Bild oben) und Matthew McConaugheys "Protein Diet" wurden in der Serie Still Diets in Szene gesetzt. Außerdem:

Alle Bilder © Dan Bannino

– Cloudy Zakrocki

17.07.2014 | Kategorien Food, Fotografie, Künstler | Tags , , , ,

Fotografie / Weitere Artikel