Quelle nuit!
MCM Parfüm-Launch in Paris

Quelle joie: in Paris‘ legendärem „Maison de Plasir“ Lapérouse hat Luxuslabel MCM jüngst seine drei neuen Düfte präsentiert und die Nacht an der Seine zum Tag gemacht.

Ende März in Paris, der angekündigte Dauerregen prasselt schon seit Stunden auf die französische Metropole nieder und verschiebt den Frühlingsbeginn vorerst noch einmal. Wer die Stadt kennt, der weiß jedoch, dass Wind und Wetter Paris’ nichts anhaben können, im Gegenteil – die Seine umgibt stets ein ganz besonderes, einzigartiges Flair. Jenes kreieren vor allem auch die Bewohner und Gäste der Stadt, von denen am vergangenen Donnerstag einige wenige das große Glück hatten, ihren Abend im Restaurant Lapérouse in Saint-Germain-des-Prés zu verbringen. Der Anlass: MCM lud zum Launch seiner neuen Infinite Duftkollektion. Entstanden ist diese in exklusiver Zusammenarbeit mit dem französischen Parfümeur Jerômé di Marino, der zuvor bereits für Carven seine feine Nase unter Beweis stellte und seine Instagram-Follower mit einem sogenannten Duft-Tagebuch . Für das Münchener Haus MCM kreierte di Marino gleich drei Düfte: Orris, Incense und White Tea.

“Perfume: a cocktail of memories and emotion”
Tweet this

So klassisch der Flakon mit der feinen Aufschrift und goldenem Deckel ist, umso besonderer ist sein Inhalt, denn alle Parfums eignen sich sowohl für Männer als auch für Frauen. Zudem ist es MCM gelungen, mit außergewöhnlichen Zutaten Düfte zu lancieren, die überraschen und nicht, wie manch anderes Eau de Toilette, allgegenwärtig in der Luft liegen. Um besagte Ingredienzen zu präsentieren, ließ MCM jedoch nicht nur fleißig schnuppern, sondern entführte seine Gäste in verschiedene, aufwendig dekorierte Dufträume des Lapérouse: an den Wänden der typisch französischen Schlafzimmer wucherte Efeu zwischen Minze, Zitronen und Orangen hingen neben Iris, roséfarbene Blüten erfüllten den Raum.

Nur eine Tür weiter lud MCM seine Gäste dazu ein, sich auf eine besondere Art und Weise zu verewigen. Eine bedeutsame Tradition des ehemaligen Bordells war es, dass Maitressen ihren Namen mit Diamanten in die Spiegel kratzten, um auf diese Weise die Echtheit der Geschenke ihrer Liebhaber zu prüfen. Jene Idee griff MCM auf und ermöglichte den Gästen in einem komplett verspiegelten Raum, mit den Flakonaufsätzen Nachrichten in die Spiegel zu ritzen.

Wer den Weg aus besagtem Kabinett finden konnte, konnte sich auf zwei Etagen und in vier Räumen vergnügen. Im Erdgeschoss erwartete die Gäste Klaviermusik und der Signature-Cocktail des Hauses, der mit weißem Tee mindestens genauso betörte wie der gleichnamige MCM-Duft. Eine schmale Treppe führte hingegen zum DJ-Pult der Pariser „Gucci Gang“, die mit R’n’B- und Hip-Hop-Beats für ausgelassene Einlagen auf der Tanzfläche sorgte. Ohnehin war die Stimmung phänomenal, was nicht zuletzt am Barkeeper der Champagner-Bar lag, der die Korken knallen ließ und dabei auch noch verblüffende Ähnlichkeit mit Bastian Schweinsteiger hatte. Quelle nuit!

Das Motto für unseren nächsten Städtetrip kann daher nur lauten – „Ich packe meinen MCM-Weekender und nehme mit: mindestens einen der drei Flakons der Infinite Duftkollektion!“

 

Orris, White Tea und Incense sind ab sofort online und in den MCM Stores erhältlich.

30.03.2017 | Kategorien Beauty, Event, Stil | Tags , ,