"Frau Quy, welchen Schmuck tragen wir diesen Sommer?"

Wir haben Sophie Quy, Chef-Einkäuferin der Fine Jewellery Section bei Net-a-porter, gefragt, in welche Schmuckstücke wir unbedingt investieren, was wir zum „kleinen Schwarzen“ tragen und welche Klunker wir auf keinen Fall kombinieren sollten.

Diamonds are a girls best friend – so viel steht fest, und dennoch sind wir in puncto Schmuck manchmal überfragt. Eine, die sich in Sachen Bling Bling jedoch bestens auskennt, ist die Britin Sophie Quy. Angefangen als „Personal Shopper“ in Londons Nobelkaufhaus Harrods, ist Quy seit mittlerweile 5 Jahren beim Luxus-Onlineshop Net-a-porter für edlen Schmuck zuständig. Seit 2012 bringen dank Quy 28 neue Labels die Augen der Net-a-porter-Kundinnen zum Funkeln, darunter David Webb oder Delfina Delettrez, Pomellato und Tiffany & Co.

Interview: Frau Quy, was ist ihr allerliebstes Schmuckstück?

Sophie Quy: Da kann ich mich unmöglich entscheiden. Ich schwanke zwischen einem Set Armreifen von Suzanne Kalan, dem diamantenbesetzten Earcuff von Anita Ko und einer Kette mit herzförmigem Anhänger von Jennifer Meyer.

Interview: Welches Schmuckstück sollte jede Frau besitzen?

Sophie Quy: Suzanne Kalans Armreifen sind unglaublich schön und auf jeden Fall ein Investment wert. Man kann sie tagsüber sowie abends tragen, sie passen zum Beispiel perfekt zu einer klassischen Uhr. Und die Designs von Fernando Jorge, entweder ein Statement Ring oder ein Ohrring. Er ist der Meister der Farben und Steine, jedes Teil ist einzigartig und dabei so zeitlos. Zu guter Letzt: die T-Armspange von Tiffany & Co.

Interview: Welcher Look ist überbewertet?

Sophie Quy: Edler Schmuck ist nie überbewertet, denn hinter jedem Teil verbirgt sich eine persönliche Geschichte desjenigen, der es trägt. Das macht es zu etwas ganz besonderem und als würde man ein Stückchen seiner eigenen Lebensgeschichte tragen.

Interview: Um welche Stücke kommen wir in diesem Sommer nicht herum?

Sophie Quy: Fußkettchen – perfekt für den Boho Look am Strand, zu High Heels oder Sandalen. Creolen, zum Beispiel von Anita Ko oder Ippolita, und lange filigrane Ketten mit Anhängern. CVC Stones, Jennifer Meyer und Pascale Monvoisin haben eine tolle Auswahl.

Interview: Die perfekte Kombi zum „kleinen Schwarzen“?

Sophie Quy: Ohrringe von Yeprem oder Kimberley McDonald sind das perfekte Statement-Piece für ein klassisches schwarzes Cocktail-Dress. Auch die Choker von Anissa Kermiche sind großartig, vor allem kombiniert mit langen Ohrringen. Absolut gar nichts falsch machen kann man mit Repossis Diamanten-Earcuff – damit zieht man garantiert alle Blicke auf sich.

Interview: Was ist out (und wird auch nicht wiederkommen)?

Sophie Quy: Edlen Schmuck nur zu speziellen Anlässen zu tragen. Tragen Sie Ihre schönsten Stücke an jedem Tag!

 

Interview: Welcher Look geht gar nicht?

Sophie Quy: Kombinieren Sie keinen großen Cocktailring mit einem breiten Armreifen. Tragen Sie lieber eine aufregende Kette dazu oder ein paar dezente Ohrringe. Mehrere Ringe zu kombinieren, viele Armreifen oder Ketten gibt hingegen einen super Look, solange Sie sich auf eine Kategorie beschränken.

Interview: Welche neuen vielversprechenden Designer sollten wir im Auge behalten?

Sophie Quy: Ich bin vollkommen hin und weg von dem Label Foundrae, das wir ab März bei net-a-porter führen werden. Foundraes Schmuck sieht aus wie moderne Erbstücke, ich liebe die Pieces mit Emaille. Die ganze Kollektion ist für starke Frauen entworfen und besteht aus großartigen Halsketten, Statement-Ringen und Anhängern.